Site logo


High-End Hi-Fi
Handgefertigt in der Schweiz

credo made in switzerland

Die Geschichte von Credo Audio Schweiz

Credo Audio wurde von Rudolf Kraske, zusammen mit Partnern, gegründet und ist eng mit seiner Arbeit als Händler, Berater und Entwickler in der Hi-Fi und High-End Audio Branche verbunden. Nach seiner Ausbildung zum Radio Elektroniker war er einige Jahre im Verkauf als Hi-Fi Spezialist tätig. Darauf machte er sich mit einem eigenen Verkaufsgeschäft selbständig - wobei er sich vor allem im Segment des gehobenen Hi-Fi einen Namen machte. Als Kraske electronics AG besteht das Geschäft bis Heute.

Durch den Import einiger High-End Marken und den Vertrieb im Schweizer Markt, kam es zum Kontakt mit diversen Herstellern und Entwicklern. Diverse male wurde er als Berater bei der Neu- oder Weiterentwicklung neuer Produkt beigezogen - was dazu führte auch an eigenen Entwicklungen zu arbeiten. Wichtig war die Arbeit mit „Cello „und deren Entwickler Tom Colangelo. Zusammen mit Mark Levinson wurde intensive an der Lancierung von „Cello“ in der Schweiz gearbeitet. Electron Kinetics und dessen Entwickler John Iverson waren ebenfalls wichtig. Und bis heute besteht die Verbindung zu Max Townshend.

Die Idee „custom-audio-system-design“

Die Entwicklung eigener Verstärker entstand aus der Nachfrage nach einem Produkt, welches möglichst genau dem Wunsch des Kunden entspricht und diesen möglichst kompromisslos umsetzt. Es war nicht das Ziel eine weitere Marke für den unübersichtlichen High-End Audio Markt zu schaffen - denn eine der grundlegenden Ideen hinter Credo Audio war die Dualität zwischen der Entwicklung und Herstellung eigener Geräte und diese dann mit Produkten anderer Hersteller zu einem kompletten System zu kombinieren.

Von Kraske Hi-Fi zu Credo Audio

Die Verstärker und Lautsprecher wurden kundenspezifisch und über mehrere Jahre unter dem Lable „Kraske-Hi-Fi“ hergestellt. Mit deren Verbreitung kam es auch zu Anfragen aus dem Einzelhandel und von Vertrieben. Damit stellte sich die Frage nach einer eigenen Marke und dem Aufbau eines Produkte-Sortimentes.

Nach mehreren Jahren an Entwicklungs- und Aufbauzeit wurden schliesslich die Produkte von Credo-Audio und die Firma Credo Audio AG lanciert.

  • Vorverstärker: 5 x line-in, IR Fernbedienung, mit und ohne Phono-Modul
  • Endverstärker: Mit 2 x 80 Watt und 2 x 150 Watt
  • Lautsprecher: „Acoustica“ Serie

Nach diversen Messeauftritten und Presseberichten stellte sich schnell ein guter Erfolg der Marke Credo Audio ein. Zwei zusätzliche Entwickler und der Aufbau einer Serienproduktion waren die nächsten Schritte.

Erfolge:

Besonders in Deutschland, Italien und Taiwan wurden die Credo Produkte umgehend nachgefragt. Ausgezeichnete Testberichte in Asien sorgten für grosse Nachfrage.

Misserfolg:

Leider musste sich der wichtigste Partner und Investor nach Nordamerika zurückziehen - gerade als die grossen Investitionen in die Produktion, Support und Marketing getätigt wurden. Daher sah sich das Unternehmen gezwungen, sich vom Markt zurückzuziehen.

Neustart:

Dank des soliden Heimmarktes in der Schweiz, konnte sich die Marke Credo Audio System weiterhin halten. Auch Patente und das aufgebaute Netzwerk an Lieferanten blieben erhalten.

Die zweite Generation:

Credo Audio System wird heute als Handelsmarke der Firma Kraske electronics AG geführt. Zusammen mit seinem Sohn Michael richtete Rudolf Kraske die Marke neu aus und ergänzte das Sortiment mit neuen Produkten.

Michael Kraske, Lautsprecherbau und Entwicklung:

Er ist mit High-End Audio aufgewachsen. Schon als Kind war er vom Geschäft des Vaters fasziniert und verbrachte jede freie Minute in der Werkstatt, im Showroom oder der Produktion.

Die Musik stand vorerst im Zentrum, eine langjährige Ausbildung am Cello und Kontrabass sowie das Mittun im Jugendorchester legten einen musikalischen Grundstein. Die elektronische Musikproduktion und Aufnahmetechnik führte dann zum Interesse an Raumakustik und Monitor-Lautsprechern.

Jetzt macht er Beratungen in den Bereichen High-End Audio und Heimkino. Ausserdem kümmert er sich um das Produktdesign und den Lautsprecherbau bei Credo Audio.

Credo Audio System zur Zeit:

Credo wurde neu positioniert, wir verfügen über ein ganz neues Lautsprechersortiment und Verstärker wurden überarbeitet. Im Moment liegt der Fokus auf dem Heimmarkt in der Schweiz. Wir waren in der Lage unseren Absatz stetig zu steigern, daher konnten wir unsere Kapazität in der Produktion vergrössern und die Manufaktur deutlich ausbauen.

Konsequent fertigen wir High-End-Audio Komponenten von Hand und in höchster Qualität.

Jetzt evaluieren auch wir die Möglichkeiten in neue Märkte zu expandieren und sind auf der Suche nach Interessenten.


Hauptadresse:


Kraske electronics AG
Leonhardsgraben 52
CH-4051 Basel
Schweiz
+41 (0)61 361 15 22
Schreiben Sie uns eine Nachricht

Manufaktur:


Credo Audio Systems
c/o Kraske electronics AG
Industriestrasse 111
CH-4147 Aesch
Schweiz
Schreiben Sie uns eine Nachricht